Kategorien
Wiederkehrende Weiterbildung

2023-10-16 Fachkraft fĂŒr heimische Tiere

16.10.2023 Fachkraft fĂŒr heimische Tiere

Das Verhältnis des Menschen zum Tier ist so alt wie die Menschheit selbst. Unsere Urahnen lebten in der Sammler- und Jägerkultur in enger Verbundenheit mit den Tieren ihres Naturraums. Heute ist unser VerhĂ€ltnis zu Tieren jedoch entfremdet und verzerrt. Dabei fasziniert uns der unmittelbare Kontakt zu einem Tier. Hier braucht es kundige Menschen, die helfen, diese Diskrepanz zu ĂŒberbrĂŒcken. Die FĂ€higkeit, Tiere zu entdecken und ihre Spuren zu lesen, steckt tief in uns. Wir wollen sie gemeinsam freilegen und trainieren.

Diese Weiterbildung setzt sich mit heimischen Wildtieren unserer Region auseinander. Wir sind – selbst in den StĂ€dten – umgeben von verschiedensten Tieren, die wir jedoch kaum wahrnehmen oder gar kennen. Wie kann ich herausfinden, welche Tiere in meinem Umfeld leben? Wie kann ich sie beobachten und kennen lernen? Wie verhalte ich mich im Falle einer Tierbegegnung? Kann ich zum Schutz der heimischen Tierwelt beitragen?

Buchfink

Wie kann ich andere und speziell Kinder fĂŒr die heimischen Wildtiere begeistern? Das bewusste Erleben von Wildtieren ist heute nicht mehr alltĂ€glich. Umso wichtiger ist es, dass es pĂ€dagogische FachkrĂ€fte gibt, die die Heranwachsenden hierbei kompetent und umsichtig begleiten. Die Weiterbildung gibt pĂ€dagogischen FachkrĂ€ften die Möglichkeit, sich intensiv mit der Thematik zu befassen und das Tiererleben im Naturraum professionell in ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einzubringen. Sie ist so aufgebaut, dass sich die Teilnehmenden einen breiten Erfahrungsschatz aneignen, Wissen selbst erarbeiten und ihre individuellen Potentiale entfalten.

TuchfĂŒhlung mit einer Waldeidechse

Die Module verteilen sich ĂŒber das Jahr, um die Möglichkeiten des Tierlebens im Jahreskreis praktisch kennen zu lernen.

Der Ansatz verbindet BewĂ€hrtes aus der Naturbeobachtung mit der Natur- und WildnispĂ€dagogik. Die Weiterbildung ist in den Grundlagen, Inhalten und Methoden einer Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung (BNE) verankert.

Inhalte

  1. Heimische Wildtiere – Ökologische Grundlagen, Strategien, Bedürfnisse und Merkmale (SĂ€ugetiere, Greif- und Singvögel, Amphibien, Insekten, Bodenorganismen und Schnecken
  2. Grundlagen der Naturverbindung und des Tiererlebens im Naturraum
  3. Sich von Tieren berĂŒhren und begeistern lassen – andere begeistern
  4. Tierspuren und FĂ€hrten entdecken und lesen
  5. Vögel im FrĂŒhling – Brut- und Setzzeit: Achtung Tierkinder
  6. Nachhaltigkeit und Biologische Vielfalt
  7. „Tiere pflanzen“ durch strukturreiche AußengelĂ€nde
  8. Rechtliche Aspekte – Einfache Naturschutzmaßnahmen
  9. PrÀsentation der Abschlussarbeiten
GrĂŒnfrösche gut getarnt

Folgende Aspekte werden wiederkehrend vermittelt:

  • Naturmentoring und Routinen der Achtsamkeit
  • Artenkenntnis heimischer Wildtiere, Grundlagen der Bestimmung
  • Tod und Geburt im Kreislauf der Natur
  • Organisation im Rahmen der beruflichen TĂ€tigkeit
  • Risikomanagement: Hygiene, Gefahren
  • „Werkzeugkoffer“ mit Praxisanleitungen und ergĂ€nzenden Spielideen

Grundlagen zum Erhalt des Zertifikates sind:

  • Eine regelmĂ€ĂŸige Anwesenheit und aktive Teilnahme
  • Das FĂŒhren eines Lerntagebuches
  • Umsetzung eines relevanten Themas in der Praxis mit abschließender PrĂ€sentation

Termine

16.-19.10. 2023 Mo 11 – Do 15 Uhr
19.-21.04. 2024 Fr 11 – So 13 Uhr
07.-09.06. 2024 Fr 11 – So 13 Uhr

Die Anerkennung der einzelnen Blöcke als Bildungsurlaub ist beantragt.

Kursumfang: 132 Unterrichtsstunden inkl
Selbstlernzeiten und Projektarbeit

Referentin: Björg Dewert Dipl. Ing. (FH) Landschaftsentwicklung, Natur- und Wildnismentorin und WildnispÀdagogin und das Team von Ins Freie

KursgebĂŒhr: 1200 Euro inkl. Skript und Zertifizierung;
10% Rabatt für Absolv. „Fachkraft für Naturerleben“
Ratenzahlung und die Anrechnung von PrÀmiengutscheinen ist nach Vereinbarung möglich.

Unterkunft und Vollverpflegung: Block I 140 €, Block II und III je 90 € mit Ins Freie abzurechnen (Verpflegung ĂŒberwiegend regional und bio- Übernachtung im Tipi oder eigenen Zelt, im ausgebauten Bauwagen auf Anfrage.)

Vollverpflegung ohne Übernachtung: Block I 80 €, Block II und III je 50 € – mit Ins Freie abzurechnen (ĂŒberwiegend regional und bio)

Ort: Ins Freie, Schachselstraße 3a 49492 Westerkappeln, Seeste sowie Exkursionen zu verschiedenen Orten
Eine rustikale Übernachtung vor Ort ist möglich. Eine Ferienwohnung finden Sie auf dem fußlĂ€ufig gelegenen Greiwenhof oder Rumlerhof. DarĂŒber hinaus gibt es u.a. noch den Campingplatz Weißes Moor, die Villa Fens und das Hotel Schröer in Westerkappeln.

Info Platz Ins Freie: kontakt(at)insFreie.de
Anmeldung: LEB OsnabrĂŒck, Tel. 05407 – 20 91 oder anmeldung-os(at)leb.de

LĂ€ndliche Erwachsenenbildung Niedersachsen e.V. RegionalbĂŒro OsnabrĂŒck Emsland